Frei nach dem Motto: Wer musiziert, betet doppelt.

Wir sind Gemeindemitglieder, die ein klassisches Instrument spielen und Freude daran haben, durch gemeinsames Musizieren Gottesdienste, Andachten oder sonstige festliche Anlässe zu bereichern.

Ende des Jahres 2010 haben wir uns nach diversen Aufrufen und persönlichen Ansprachen das erste Mal getroffen, und bald verschiedene Ensembles für die Experimentierphase zusammengestellt.

Daraus erwuchsen zu unserer Freude bis jetzt:

  • Solisten mit Kirchenorgel
  • klassisches Streich-Quartett (2 Violinen, Viola, Cello)
  • Gemischte Schola für Gründonnerstag
  • Flexible Besetzungen (Violine/Viola, Cello/Fagott, Gitarre) für das musikalische Hochgebet von Huub Flohr und Peter Janssens

Für dieses Jahr ist in Planung:

  • Projektschola für den Gründonnerstag-Gottesdienst in St. Michael
  • Musikalische Gestaltung des Erstkommunionjubiläum-Gottesdienstes in St. Cyrikaus mit dem Streichquartett
  • Pfingstvigil
  • Mitwirkung bei den "brich-auf"-Projekten
  • Gestaltung des Huub Flohr-Hochgebetes
  • Gestaltung des Peter Janssens-Hochgebetes
  • Musikalische Gestaltung der Rorateämter in den drei Kirchen im Dezember

Die Ensembles proben jeweils selbständig, je nach gerade möglichem Zeitaufkommen.
1 – 2 x im Jahr treffen wir uns als Gesamtgruppe, um Rückblick zu halten, Ideen zu sammeln und anstehende Termine zu besprechen.

Herzliche Einladung an weitere Hobby- bis Profi-Musiker, mitzumachen, mitzuspielen, kreativ zu werden!

Kontakt: Marc Kückmann (marc[a]kueckmann.de)